EMSELLA-Stuhl

Sie haben Probleme Ihren Harndrang zurückzuhalten? Sie befürchten bei dem kleinsten Husten, Niesen oder sogar Lachen die Kontrolle zu verlieren? Inkontinenz ist in unserer Gesellschaft ein weitverbreitetes Problem, welches für die meisten Betroffenen eine erhebliche Belastung darstellt und sie hindert, normal am Alltag teilzuhaben. Viele wissen jedoch nicht, dass es für diese Diagnose  einfache und unkomplizierte Technik zur effizienten Behandlung gibt.

Mit dem EMSELLA Stuhl bieten wir in unserer Praxis eine moderne und nicht-invasive Therapie zur nachhaltigen Heilung von Inkontinenz und Beckenbodenschwäche an.

Was ist der EMSELLA Stuhl und wie funktioniert er?

Der von Urologen entwickelte Stuhl ist eine innovative Vorgehensweise zur Erleichterung von Inkontinenz-Beschwerden bei Mann und Frau. Durch die vom Stuhl abgegebenen elektromagnetischen Wellen werden die Beckenbodenmuskeln stimuliert und gestärkt. Durch die Wellen kommt es zu intensiven Muskelkontraktionen im Beckenboden und die Muskulatur wird um ein Vielfaches effizienter trainiert als bei gewöhnlichem Beckenbodentraining. Um einen nachhaltigen Effekt zu erzielen bedarf es je nach Beschwerdebild nur sechs bis zehn Behandlungen.

Neben der Bequemlichkeit einer aufwandslosen Therapie ist nach kurzer Zeit auch ein bemerkenswerter und langanhaltender Erfolg zu erkennen.

Wann bin ich ein Kandidat/ eine Kandidatin für den EMSELLA Stuhl?

Grundsätzlich ist die EMSELLA-Behandlung für Personen jeden Alters mit leichten und fortgeschrittenen Inkontinenzbeschwerden geeignet. Besonders während der Menopause (Wechseljahre) oder nach der Entbindung bei der Frau, vor oder nach Prostata-Operationen beim Mann oder im hohen Alter bei beiden Geschlechtern ist die EMSELLA-Therapie empfehlenswert, da in diesen Lebensphasen die Beckenbodenmuskulatur erschlafft sein kann und Inkontinenz ein häufig auftretendes Problem ist. Zudem kann der EMSELLA-Stuhl auch präventiv eingesetzt werden und vorbeugend die Beckenbodenmuskulatur stärken und Inkontinenz vermeiden.

Auch Frauen mit verminderter Orgasmus-Fähigkeit und Männer mit erektiler Dysfunktion können von der Behandlung mit dem EMSELLA Stuhl profitieren. Hier ist ein gezieltes Training des Beckenbodens der Schlüssel zur Linderung dieser Beschwerden, da bei Frauen sowie bei Männern diese Muskulatur eine große Rolle bei der sexuellen Befriedigung spielt.

Wie genau ist der Ablauf der EMSELLA-Behandlung?

Da es sich um eine nicht invasive Behandlung handelt, können Sie flexibel und ohne Vorbereitung zu den Behandlungsterminen erscheinen. Die Termine werden in der Regel zweimal pro Woche angesetzt, wovon allerdings bei Bedarf abgewichen werden kann. Die Sitzungen dauern ca. 30 Minuten und können vollständig bekleidet wahrgenommen werden. Der Patient/ die Patientin positioniert sich lediglich auf dem Stuhl und kann während der Therapie sogar ein Buch lesen oder sich bequem unterhalten.

Sollten Sie eine solche Behandlung in Betracht ziehen und weitere Fragen haben, kommen Sie gerne zu einen Beratungstermin vorbei.


Sprechzeiten

Montag 9 – 13 Uhr / 15 – 19 Uhr
Dienstag 9 – 13 Uhr
Mittwoch 9 – 18 Uhr
Donnerstag 15 – 19 Uhr
Freitag 9 – 13 Uhr
und nach Vereinbarung

Termin vereinbaren